Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Baukran Buchführungsverband

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben
Öffnungszeiten RATHAUS

Mo - Fr    08:00 - 12:00 Uhr
Do           14:00 - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten STANDESAMT

Klimaschutzleitfaden

Der Klimaschutzleitfaden für Bad Segeberg

Für die Planung und Umsetzung der weiteren Klimaschutzmaßnahmen für die Stadt Bad Segeberg haben VertreterInnen von NGOs, der Politik und der Verwaltung im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) einen Klimaschutzleitfaden aufgestellt. Die Stadtvertretung der Stadt Bad Segeberg hat den Klimaschutzleitfaden 2023 beschlossen.
Das übergeordnete Ziel ist die Klimaneutralität für Bad Segeberg.

Zur Erreichung des Ziels der Null-Emissionen müssen zahlreiche Maßnahmen in allen Bereichen umgesetzt werden. Notwendig ist außerdem die Unterstützung von Partnern, die Zusammenarbeit mit den EinwohnerInnen und die richtigen Weichenstellungen auf höherer Ebene, auf welche die Stadt Bad Segeberg im Rahmen der Möglichkeiten hinwirkt.

Der Klimaschutzleitfaden kann hier angesehen werden.

Viele der Grundsätze im Leitfaden gehen Hand in Hand und funktionieren nur gemeinsam. Das Thema 7 „Konsum, CO2-Kompensation und Anpassung an den Klimawandel“ beinhaltet Grundsätze, die auch unabhängig von der Bad Segeberger CO2-Bilanz positive Beiträge für internationalen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Klimaanpassung leisten.

Klimaneutralität – was bedeutet das für Bad Segeberg?

Klimaneutralität, d.h. Treibhausgasemissionen von Netto-Null, bedeutet, dass auf dem Gebiet der Stadt Bad Segeberg nur so viele Treibhausgase ausgestoßen werden, wie durch natürliche Prozesse oder durch künstliche Negativemissionen wieder ausgeglichen werden.
Die natürlichen Prozesse, z. B. durch das Stadtgrün, Böden, Wälder und Wasserflächen, können nur einen kleinen Beitrag leisten. Das „Einfangen“ von CO2 durch technische Maßnahmen ist energieintensiv und teuer und daher, wenn überhaupt, nur in zukünftigen Ausnahmesituationen eine sinnvolle Alternative.
Folglich bedeutet Klimaneutralität für Bad Segeberg, dass der Treibhausgasausstoß von zurzeit geschätzten 170.000 Tonnen CO2 auf nahezu 0 gesenkt werden muss. Dafür müssen alle Quellen von Emissionen geschlossen werden, zu denen die Mobilität, die Wärme- und die Stromversorgung gehören. Anstelle von fossilen Energieträgern wie Benzin, Diesel, Öl oder Erdgas müssen wir auf 100 % erneuerbare Energien umsteigen - und das auf dem gesamten Stadtgebiet, im öffentlichen und im privaten Bereich.

Kontakt

3.1 Stadtplanung, Liegen- schaften,Gebäudeservice
Telefon: 04551-995-2074
E-Mail oder Kontaktformular
3.1 Stadtplanung, Liegen- schaften,Gebäudeservice
Telefon: 04551-995-2066
E-Mail oder Kontaktformular